Bestimmungen

Ein Projekt von Cooperativa 19 und Associazione degli Artisti von Bozen in Zusammenarbeit mit dem Amt für Weiterbildung, den Bibliotheken und audiovisuellen Zentren der Autonomen Provinz Bozen, den Bibliotheken „Don Bosco“ in Leifers und „Endidae“ in Neumarkt, der Öffentlichen Bibliothek Auer, der Italienischen Landesbibliothek „Claudia Augusta“ in Bozen und dem Zentrum für audiovisuelle Medien Bozen.

Ab sofort ist es möglich, die Bilder der Artothek Südtirol auch in den Bibliotheken auszuleihen.

In jeder teilnehmenden Bibliothek ist ein Teil des gesamten Bestands des Artothek-Katalogs vorhanden. Der Katalog ist auf der Webseite artoteca.bz/de verfügbar.

Die Bilder der Artothek sind außerdem im Onlinekatalog „Explora“ verfügbar, von dem aus man auch den Bestand des italienischen Bibliothekensystems abrufen kann.

1.

Alle, die bereits bei einer teilnehmenden Bibliothek eingeschrieben sind oder sich durch Vorlage ihrer Gesundheitskarte bei der Bibliothek einschreiben, können Bilder der Artothek direkt in der Bibliothek entleihen.

Die Einschreibung bei der Artothek erfolgt bei einer der teilnehmenden Bibliotheken gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises und eines ausgefüllten Formulars mit personenbezogenen Daten.

Neben der Ausleihe von Bildern stellt das Zentrum für audiovisuelle Medien in Bozen den Bibliotheken regelmäßig spezielle Pakete mit audiovisuellem Material zur weiteren Vertiefung künstlerischer Stilrichtungen und ihrer Eigenschaften zur Verfügung. So können Sie Ihr Bild noch besser verstehen.

2.

Die Bilder der Artothek können für 90 (neunzig) Tage entliehen werden.

3.

Mahnungen und Strafen: Wird das Bild nicht rechtzeitig zurückgegeben, wird eine Mahnung per Post oder E-Mail versandt oder der Nutzer wird telefonisch kontaktiert.

Das Bild gilt als beschädigt, wenn es verbogen, vergilbt, geknickt ist, Schnitte oder andere Schäden aufweist, wenn es von Schimmel, Holzwürmern oder Insekten befallen ist sowie wenn das Glas oder die Rückseite beschädigt wurde. Bei Beschädigung oder Verlust eines Bildes wird die Zahlung einer Pauschale fällig.

4.

Die Ausleihe ist sehr persönlich, darum ist es nicht erlaubt, die Bilder anderen Personen zu leihen.

5.

Damit die Nutzer das Bild bei der Auswahl auch wirklich sehen und erleben können, darf man das Bild anfassen und es probeweise auf den Nagel der Artothek zu hängen. Nicht gewählte Bilder werden vom zuständigen Personal wieder verräumt.

Auf der Rückseite aller Bilder befindet sich ein Informationsblatt. Dort stehen der Name des Künstlers, der Titel des Bildes, die Technik, das Jahr und die wichtigsten Regeln für einen guten Umgang mit dem Bild. Alle Informationen sind auch auf der Webseite der Artothek artoteca.bz/de verfügbar.

6.

Ausnahmen zu diesen Bestimmungen sind immer möglich, solange sie begründet sind.

7.

Damit Sie das Bild zuhause in gutem Zustand erhalten können, müssen einige einfache Regeln eingehalten werden:

8.

Sollten Sie über die vorliegenden Bestimmungen hinaus noch nähere Informationen zum Projekt Artothek wünschen, können Sie sich an Cooperativa 19 wenden.

Zugriffszahlen

Im Sinne der Art. 1341 und 1342 des Zivilgesetzbuchs erklärt der unterfertigte Benutzer von den in Art. 3 der Bestimmungen „Artothek in der Bibliothek“ enthaltenen Vorschriften und Bedingungen gründliche Kenntnis zu haben und diese ausdrücklich anzunehmen.