Carla Fabretti

(Bozen, 1952)

Sie kam schon in ihrer Kindheit durch ihren Großvater, einem Autodidakten, mit der Kunst in
Berührung. 2001 begann sie mit der Aquarellmalerei und nahm Unterricht bei Luisa Cermignani,
Alma Olivotto, Vroni Meraner, Konrad Planegger, Tina Stremlau und Pedro Cano. Sie besuchte
Zeichen- und Ölmalereikurse bei Ciro Saetti und nahm an Einzel- sowie Gemeinschaftsausstellungen
teil.

10_artoteca_fabretti.jpg
Lilie (ARTT10)
39_artoteca_fabretti.jpg
Ohne Titel 1 (ARTT39)
40_artoteca_fabretti.jpg
Nieswurzen (ARTT40)
41_artoteca_fabretti.jpg
Schlosshaus Dantestraße BZ (ARTT41)