Gianni Purin

(Mezzolombardo, 1924 - Bozen, 2016)

Er lebt seit 1934 in Bozen. Seit seiner Jugend liebt er Kunst und Grafik. Ab den 70-er Jahren widmete
er sich einer leicht spatialistischen Malerei. In späteren Jahren kehrte er der Malerei und
jeder Art von sozialer Trägheit den Rücken, um zu einem Astronauten der Kunst zu werden.
Dies erreicht er durch die Verbindung von Bildhauerei, Mechanik und manchmal auch Collagen.
In den letzten Jahren haben seine visionären Werke dank ihrer traumähnlichen und völlig
neuen Poetik die Aufmerksamkeit der Kritiker erregt. 2012 war er einer der neuen Künstler
von Panorama4, Neue Kunst in Südtirol. Zu seinen letzten Ausstellungen gehören die Serie
zwischen 2009 und 2012 bei der Associazione degli Artisti Bozen und die Gemeinschaftsausstellungen
12 Artisti, Bozen und Moduli 2 — Cosmos, Stadtgalerie Bozen.

07_artoteca_purin.jpg
Astral n. 2 (ARTT07)
62_artoteca_purin.jpg
Im Raum (ARTT62)
68_artoteca_purin.jpg
ahnübergang (ARTT68)
artt86_purin_tamburino.jpg
Der Trommler (ARTT 86)
artt88_purin_c-efesta.jpg
Es gibt ein Fest (ARTT 88)
05_artoteca_purin.jpg
Personaggio 2 (ARTT05)
27_artoteca_purin.jpg
Personaggio 1 (ARTT27)
06_artoteca_purin.jpg
Astrale n. 1 (ARTT06)