Leonardo Roperti

(Martirano Lombardo, 1963)

Architekt, Künstler und Kulturpromoter. Geboren am 25. Oktober 1963 in Martirano Lombardo
(CZ). 1982 erhielt er die Matura am Kunstgymnasium und schloss anschließend 1988 sein
Architekturstudium am Politecnico in Mailand ab. 1989 arbeitete er im Büro des Designers und
Architekten Andrea Branzi in Mailand.
Seine persönlichen Erfahrungen wurzeln in der italienischen und europäischen Malerei, besonders
in der Metaphysik, dem Surrealismus, dem Dadaismus bis hin zur Pop Art, einer Kunstrichtung
im Wandel. Er nahm an verschiedenen Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen für
Malerei und Architektur teil. Außerdem setzt er sich als Vorsitzender des Vereins Idea in Meran
für die Umsetzung von Ausstellungen für lokale und nicht-lokale Künstler ein. Einige dieser
künstlerischen Veranstaltungen wurden von ihm ins Leben gerufen. In diesem Kontext hat er
2017 anlässlich des 700-jährigen Bestehens die Veranstaltung QArt 700 X M organisiert, bei
der einerseits die Stadtviertel neue Wertschätzung erfahren und andererseits lokale Künstler
entdeckt oder wiederentdeckt werden sollten. Momentan lebt und arbeitet er in Meran.

54_artoteca_ruperti.jpg
Zurück ins Herz (ARTT54)
84_artoteca_ruperti.jpg
Mitten auf der Bühne (ARTT84)