Mirijam Heiler

(Brixen, 1991)

Sie absolvierte 2016 einen Malkurs an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in
Karlsruhe. Im ersten Teil ihres künstlerischen Werdegangs interessiert sie sich besonders für
die Darstellung von Menschen. Ihre Gesichter und Emotionen. Bis klar wird, dass sich das wirklich
Interessante in ihren Gesichtern, Falten und Narben zeigt.
2017 erhielt sie den „Best Award“ des „Espace La Stanza“. Seit 2018 ist sie Mitglied im „Südtiroler
Künstlerbund“ und hat im selben Jahr an einer Reihe von Ausstellungen teilgenommen:
„In Absence of“ in der Galleria Civica Bozen, „Südtiroler Künstler zu Gast“ in München in der
„Galerie Pinakothek der Moderne“, sowie an einer Ausstellung im „Espace“ in Bozen und an
der Auktion des SKB.
Aktuell interessiert sie sich für die scheinbare Einfachheit, Ordnung und Klarheit, als auch für
die Flachheit, Monochromie und Wiederholung derselben Formen. Ihre Arbeit orientiert sich
an Strukturen und konstruierten Ordnungen. Heute arbeitet sie im Studio „RU.17 — spazio
creativo“ im Stadtteil Bozner Boden.

heiler_1.jpg
Schema I (ARTT143)
heiler_2.jpg
Schema II (ARTT144)