Renate Herbst

(Bozen, 1960)

Den Großteil ihres Lebens hat sie in der Schule verbracht, zuerst als Schülerin, dann als Grundschullehrerin
und schließlich als Schulführungskraft. Der Kunst widmet sie sich seit einigen
Jahren intensiv. Im Laufe der Jahre hat sie verschiedene Kurse besucht: Aktmalerei bei Johannes
Vogl-Fernheim (Österreich), Acrylmalerei bei Martin Pohl, Ruth Oberschmied, Marlene
Haller und bei Professor Alfred Darda (Kunstakademie Bad Reichenhall). Ihre bevorzugte Technik
ist die Acrylmalerei mit verschiedenen Mischformen. Gezeigt hat sie einige ihrer Bilder im
Rahmen von Gemeinschaftsausstellungen der Unterlandler Freizeitmaler und bei persönlichen
Ausstellungen gemeinsam mit Tonarbeiten und Schmuck.

herbst.jpg
Die Unendlichkeit (ARTT145)