Valentina Casalini

(Trient, 1987)

Studierte Fotografie am ISIA-Institut in Urbino. Aus ihrer frühen Begeisterung für die Fotografie
entwickelte sich allmählich eine große Leidenschaft für urbane Landschaften und Architektur.
In den letzten Jahren lebte sie in verschiedenen Städten und verstärkte dadurch zunehmend
ihr tiefes Interesse für urbane Landschaften, besonders für die ungewöhnlichen Aspekte
des zeitgenössischen Raums. Ihre Arbeit nimmt Abstand vom Alltäglichen und beschäftigt sich
gleichzeitig bewusst mit dem, was uns umgibt und unsere Gefühle verändert. Ihre Projekte
wurden bei Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen in Italien, Großbritannien, Kanada und
den USA vorgestellt.

01_artoteca_casalini.jpg
Ohne Titel/”Another side” (ARTT01)